30.12.2015

VIA REGIA – Netzwerk: Ein Jahresrückblick 2015
Es ist üblich, am Ende eines Jahres Rückschau zu halten und sich zu erinnern, welche Ziele man erreicht, welche man verfehlt hat; welche Spuren man in der Wirklichkeit hinterlassen hat. mehr ...

29.15.2015

Auftaktveranstaltung und Infoabend
"Rhöner Streifzüge" - entlang der Via Regia
An sechs Terminen werden wir von April bis Oktober 16 den Rhöner Korridor der Via Regia von Neuhof bis Rasdorf erwandern. Neben den vielen geschichtlichen Hintergründen, die von externen Gästeführern an der Strecke vermittelt werden soll das Natur- u. das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund stehen. mehr ...

19.12.2015

Neue Perspektiven für das Projekt
"Die VIA REGIA und das Zeitalter der Reformation"
Am 17. Dezember trafen sich Mitglieder des Vorstandes des Landesverbandes VIA REGIA Hessen mit Vertretern der Kontaktstelle des Netzwerkes „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“, um über weitere Vorarbeiten für das Projekt „Die VIA REGIA und das Zeitalter der Reformation“ zu diskutieren. mehr ...

12.15.2015

10.Krippenweg in Großenlüder bei Fulda noch bis 10. Januar 2016
Der VIA REGIA Arbeitskreis Fulda-Rhön-Vogelsberg lädt ein zu einer Führung über den Krippenweg in Großenlüder am

Sonntag, dem 03. Januar 2016 um 17.00 Uhr Treffpunkt: Stiftskapitularisches Amtshaus, Marktplatz 1, Großenlüder mehr ...

07.12.2015

Ausstellung "Kunst im Bezirk Brody" (Ukraine)
Виставка «Мистецька Брідщина»
Bis zum Ende des Jahres ist in einem der Räume des Schlosses von Brody (Foto) eine Ausstellung mit 40 Werken von Künstlern des Bezirkes Brody zu sehen. Vor 20 Jahren hat das Landeskundemuseum Brody, mehr ...

05.15.2015

“Porträts der Provinz“ im Museum in Rivne (Ukraine)
В РІВНЕНСЬКОМУ КРАЄЗНАВЧОМУ МУЗЕЇ
Am 1. Dezember 2015 eröffnete im Kulturhistorischen Museum des Rivnensker Gebietes eine Ausstellung mit Arbeiten des Malers Olexander Guristjuk , der nicht nur in der Ukraine, sondern auch im Ausland bekannt ist. Die aktuelle Ausstellung heißt "Porträts der Provinz." mehr ...

02.12.2015

Ausstellung zur Erinnerung
an die Opfer des Holodomor

Im Kulturhistorischen Museum des Rivnensker Gebietes (Ukraine), Mitglied im VIA REGIA-Netzwerk, wurde am 27. November eine Ausstellung zur Erinnerung an den Holodomor eröffnet. Damit wird die große Hungersnot bezeichnet, die 1932/ 33 in der Sowjetukraine Millionen Menschen das Leben kostete. mehr ...

28.11.2015

VIA REGIA-Tagesfahrt mit dem Clubbus (9-Sitzer)
Von Meilenstein zu Meilenstein
Mit dem Projektnetzwerk Hessen bereisen Sie die VIA REGIA von Höchst bis Frankfurt Mainkur und passieren acht Meilensteine und viele historisch interessante Stätten, zu denen es auch einiges zu erzählen gibt. mehr ...

20.11.2015

Zur Erinnerung:
NA KRÓLEWSKIM SZLAKU - VIA REGIA łączy ludzi
(Der Königsweg – Die VIA REGIA verbindet Menschen) auf youtube

Im Rahmen des Projektes „VIA REGIA: erlebbares Europa – aus der Geschichte in die Zukunft”, das aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert wurde, haben Projektpartner aus Polen und Deutschland im Rahmen des Operationellen Programms mehr ...

16.11.2015

Zur Erinnerung:
Samstag, 21. und Sonntag, 22. November 2015
10. Kunstspaziergang in Wartenberg – Landenhausen.

An 15 Ausstellungsplätzen im Ort stellen 38 Künstler ihre Arbeiten zur Diskussion. Darunter sind auch Werke von Bettina Böhme, die im vergangen Jahr VIA REGIA-Stipendiatin aus Sachsen in der Kunststation Kleinsassen war. Ebenso gibt es im Kunstcafé Fotos von Werner Stüber mehr ...

09.11.2015

Digitales Archiv der Reformation
Am 3. November erfolgte die offizielle Freischaltung des "Digitalen Archivs der Reformation". Ziel des Projekts ist es, ausgewählte Quellen der Reformation für eine breite Öffentlichkeit im Internet zugänglich zu machen. Dazu wurden neben besonders herausragenden Dokumenten, die als Schaufenster in die Reformation fungieren, mehr ...

06.11.2015

„Stadtgespräch“ über die VIA REGIA
Das Erfurter Bürgerradio F.R.E.I. hat uns vor einigen Tagen den Podcast einer Sendung zur VIA REGIA in der Reihe „Stadtgespräch“ übermittelt. Der ca. 34 Minuten lange Beitrag stellt das Netzwerk „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ mehr ...

05.11.2015

Der Landesverband Via Regia Hessen,
allen voran Alexander Sust, will mit “The Blue Line” ein eigenes Landart-Projekt auf den Weg bringen. Die Idee: Eine durchgängige, viele Kilometer lange Linie, aus blau-blühendem Lein sähen. mehr ...

30.10.2015

Heute Abend in der Musikakademie Schlitz.
Landrat Manfred Görig verleiht dem Kulturverein Landenhausen den Kulturpreis des VogelsbergkreisesDas Mitglied im VIA REGIA-Netzwerk erhält heute Abend gemeinsam mit dem Verein Kunst Turm Mücke die mit 3.000 € mehr ...

26.10.2015

Erfolgreiche VIA REGIA-Kunstaktion
in der Fuldaer Löherstraße

Monika Ebertowski, die Leiterin der Kunststation Kleinsassen, schrieb darüber: Das Bettenhaus Köhler in der Fuldaer Löherstraße war der richtige Ort für unser außergewöhnliches VIA REGIA-Event am Samstag (24.10.). Zuerst probierten die ehemaligen Stipendiaten zusammen mit VIA REGIA-Aktivisten die Betten aus (Bild 1). mehr ...

23.10.2015

Kontaktstelle des VIA REGIA-Netzwerkes
unterstützt Tage der jüdisch-israelischen Kultur

Das Team des Europäischen Kultur- und Informationszentrums in Thüringen unterstützt seit Wochen Projektleiterin Caroline Fischer, die im Auftrag des „Fördervereins Alte und Kleine Synagoge Erfurt e.V.“ die „23. Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur“ konzipiert und organisiert hat. mehr ...

22.10.2015

Kulturverein Landenhausen - Mitglied im
VIA REGIA-Netzwerk mit Kulturpreis ausgezeichnet

Der Kulturverein Landenhausen erhält den Kulturförderpreis des Vogelsbergkreises. Die Übergabe erfolgt am 30.10.im Rahmen eines Konzertes in der Landesmusikakademie in Schlitz.

Am Samstag, dem 21. und Sonntag, dem 22. November 2015 findet der 10. Kunstspaziergang in Wartenberg – Landenhausen statt. An 15 Ausstellungsplätzen stellen 38 Künstler ihre Arbeiten zur Diskussion. mehr ...

21.10.2015

Kunst beim Entstehen zusehen
von Kleinsassen nach Fulda:

VIA REGIA-Stipendiaten wirken an der Löherstraße Die Fuldaer Wochenzeitung „Marktkorb“ weist in Ihrer Ausgabe vom 17. Oktober nochmals auf die Kunstaktion „Halbzeit-Vernissage der Kunststation Kleinsassen“ am 24. Oktober im Bettenhaus Köhler in Fulda hin: mehr ...

19.10.2015

Thüringer Heimatforscher beschäftigen sich mit der VIA REGIA
Auf den Spuren alter Straßen ist eine Arbeitsgruppe des Thüringer Heimatbundes. Sie ist ein Zusammenschluss von Historikern, Chronisten, Denkmalpflegern und anderen Geschichtsinteressierten, fast durchweg aus Südthüringen.

Besonders mit der VIA REGIA befasste sich deren Treffen am Samstag, dem 17. Oktober 2015 im „Storchenturm“ in Eisenach. Auch die Wartburgstadt lag an der „königlichen Straße“. Das allerdings werde in der Stadt weitgehend ignoriert, klagte Andrea Jakob, Leiterin der Gruppe. mehr ...

16.10.2015

Entlang der alten Handelsstraße "kurze Hessen", der Reiseroute Luthers 1521
nach Worms einen ökumenischen Pilgerweg anzulegen, passte aus Sicht der Ideengeber in die Lutherdekade, die 2017 mit dem Reformationsjubiläum endet.
Dieser Aufgabe von nationalem und internationalem Rang stellen sich die Aktiven vom Verein „Lutherweg in Hessen e.V.“ und haben schon ein gutes Stück Weg geschafft, wie aus der Pressemeldung hervorgeht. Ein Weg von Menschen für Menschen, gefördert vom Land Hessen, den Ev. Landeskirchen und vielen Förderern. Der „Lutherweg 1521“ wird von den Kommunen und Kirchengemeinden am Weg unterstützt und belebt und soll lange Zeit Bestand haben, mehr ...

16.10.2015

Sonntag, 18. Oktober 2015 um 11.00 Uhr Ausstellungseröffnung: "Impressionen aus Nowgorod" -
Malerei von Juri Jeryschev in der Galerie Treffpunkt VIA REGIA

Gezeigt werden farbenfrohe und vielfältige Exponate des russischen Künstlers Juri Jeryschev aus Nowgorod. Juri Jeryschev arbeitet meist mit Ölfarbe auf Leinwand und verkörpert die Russische Avantgarde. Durch kräftige, energische Striche und mehreren Farbstrichen erhalten seine Bilder ihre Ausdrucksstärke. Sein Interesse gilt besonders den Farben. Er setzt sie ein, um Freiheit und seelische Erleuchtung auszudrücken. mehr ...

30.09.2015

Moskau und die VIA REGIA? /
Aachen und Smolensk: Verbunden über die VIA REGIA

Die mittelalterliche VIA REGIA, die in Richtung Osten nach Kiev führte, hatte ihre Blütezeit bis zur Zerstörung der Stadt durch die Goldene Horde. Jahrhunderte später hat sich Moskau zum Zentrum Russlands entwickelt, die polnische Hauptstadt wurde von Krakau nach Warschau verlegt und Berlin wurde zu einer Stadt von großer wirtschaftlicher und politischer Bedeutung. mehr ...

Abb.: Kartenmaterial von Unia Szlaków "Zachód - Wschód" (Wegeverband „Ost-West“), Mitglied im Netzwerk VIA REGIA

25.09.2015

VIA REGIA-Stipendiatin in der Kunststation Kleinsassen
Sonntag, 04. Oktober 2015, 15.00 Uhr Ausstellungseröffnung:


Doris Baum
„Bernhardette, dreiste dreifache Dreifaltigkeit“
Provokationen, die in keine Schablone passen
(bis 11. November 2015)

Doris Baum schlug zunächst „Engel des Umdenkens“ als Titel ihrer Ausstellung in Kleinsassen vor, weil sie beim Malen und Betrachten ihrer eigenen Bilder eine Atmosphäre und Kraft in eine solche Richtung spüre. Favorit wurde dann aber der Titel „Bernhardette, dreiste dreifache Dreifaltigkeit“. Auffallend sind religiöse Motive, szenische Portraits in ihrem künstlerischen Schaffen, mit denen sie quer zu bekannten Bildikonen liegt und provoziert. mehr ...

Abb.: Doris Baum: Bernadette. dreiste, dreifache Dreifaltigkeit (Ausschnitt)

13.09.2015

Vernissage in der Kunststation Kleinsassen
Herbert Bauer: Die Farbe drängt zum Licht

Gestern veranstaltete die Kunsstation Kleinsassen, Mitglied im Netzwerk „VIA REGIA - Kultourroute des Europarates“, die Vernissage zur Ausstellung „Die Farbe drängt zum Licht“, bei der Werke des Malers Herbert Bauer ausgestellt werden. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Katharina Antonovska auf dem Cello.
mehr ...

Abb.: Herbert Bauer: Der fremde Mond, Öl auf Leinwand, 1977 (Ausschnitt)

11.09.2015

Grenzüberschreitende Forschungsreise entlang der VIA REGIA
Straßen überwinden nationale und regionale Grenzen und sind Orte für kulturelle, wirtschaftliche und soziale Begegnungen: Das galt im Mittelalter insbesondere für das Netz der europäischen Handelswege. An diese Tradition knüpft eine 14tägige Forschungsreise an, die am 14. September 2015 mit einem Auftaktseminar an der Universität Bayreuth beginnt und von hier aus über Görlitz/ Zgorzelec, Breslau und Krakau bis nach Lemberg führt.
mehr ...

Foto: Am Großen Ring, dem historischen Marktplatz von Breslau, im März 2015. Urheber: Nicolai Teufel/Universität Bayreuth

07.09.2015

11. Regionalparkfest Hohe Straße in Frankfurt am Main
Die Hohe Straße ist ein Abschnitt der historischen VIA REGIA, der von Frankfurt aus in Richtung Leipzig führte. Heute ist die Regionalparkroute Hohe Straße mit ihrem wunderbaren Ausblick und viel Landschaft ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Hohe Straße wurde in den Jahren 2005 und 2006 so ausgebaut, dass Fußgänger, Radler, Jogger, Walker und Inline Skater einen ca. 21 Kilometer langen durchgängigen Weg von Frankfurt am Main Bergen-Enkheim bis Hammersbach mit Anschlussmöglichkeiten zur Ronneburg und nach Büdingen nutzen können. Entlang der Strecke wurden von den Kommunen 14 Stationen errichtet. Hier lohnt es sich zu rasten und mit allen Sinnen zu genießen.
mehr ...

07.09.2015

Kulturfest in der Löherstraße in Fulda
Aus Frankfurt kommend, verlief die historische VIA REGIA seit Jahrhunderten durch die Löherstraße in die Innenstadt von Fulda. Die Interessengemeinschaft „Löherstraße handelt“, ist Mitglied im Netzwerk „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ und veranstaltete auch in diesem Jahr, am 05. September, ihr bereits traditionelles Kulturfest auf der Löherstraße.
mehr ...

20.08.2015

Pilger unterwegs auf der VIA REGIA in der Ukraine

Hier beschreibt Sergej Nagorny sein Vorhaben:
Летом 2015 мы решили начать работу над маршрутом Пути Святого Иакова в Украине. Первый этап - соединить Львов и украино-польскую границу Шегини - Медыка, где начинается маркированная дорога Via Regia до самого Сантьяго-де-Компостела! Для этого мы разработали интересный маршрут, залили трек на GPS навигатор и отправились в пешую экспедицию, для того что проверить дорогу на местности и усовершенствовать путь.
mehr ...

Bild: Jan Maksymilian Mehlich aka Lestat de Lioncourt/Wikipedia, Titel: Lwów - Widok z wieży ratuszowej 01.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0

16.08.2015

36. Kunstwoche in Kleinsassen
In diesem Jahr fand vom 9. bis 16. August die 36. Kunstwoche in Kleinsassen statt. Das Malerdorf der Rhön präsentierte in Straßen, Häusern, Höfen und Scheunen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Kunsthandwerk, Aktionen, Lesungen, Ereignisse und Begegnungen, umrahmt von Musikdarbietungen unterschiedlicher Stilrichtungen. Gleichzeit fand die japanisch-deutsche Kunstbegegnung in der Kunststation Kleinsassen – Mitglied im Netzwerk VIA REGIA - Kulturroute des Europarates – statt. In diesem Rahmen hat gestern Dr. Kyoko Sust japanische Kimonos präsentiert. Die jährlich stattfindende Kunstwoche bildet den Veranstaltungshöhepunkt des Jahres.
mehr ...

15.08.2015

Am Ökumenischen Pilgerweg VIA REGIA: Pilgeroase in der JVA Zeithain (Sachsen)
Erstmals an einem Pilgerweg öffnete ein Gefängnis seine Tore für Pilger. Die gelbe Muschel auf blauem Grund weist in den Garten des offenen Vollzugs. Dort gibt es eine schattige Laube an einem Teich, wo sich Pilger ausruhen können. Vielleicht entstehen Begegnungen zwischen Pilgern, Gefangenen und Vollzugsmitarbeitern, aus denen alle mit neuem Blick herausgehen. Pfarrerin und JVA-Seelsorgerin Christel Bakker-Bents hatte die Idee zu dieser einmaligen Pilgerrast und hat sie in Zusammenarbeit mit der Gefängnisleitung und dem Ökumenischen Pilgerweg e.V. binnen weniger Wochen umgesetzt.
Einzelpersonen und kleine Gruppen sind gehalten, sich vorm Gang in den Garten an der Torwache zu melden. Ab einer Gruppengröße von fünf Personen ist eine Voranmeldung in der JVA nötig.

www.oekumenischerpilgerweg.de
Weil der Knast von Zeithain direkt am Jakobsweg liegt… in der MOPO24 vom 27.06.2015

13.08.2015

VIA REGIA-Netzwerk im Internet: 2,5 Millionen Besucher
Am 12. August hat die Besucherzahl der Internet-Auftritte des Netzwerkes „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ die 2,5 Millionen-Grenze überschritten. Jeder Besucher öffnet im Durchschnitt ca. 2,5 Seiten. Gezählt wird lt. Providerstatistiken. Die Hauptseite des Netzwerkes wurde im November 2008 freigeschaltet. Inzwischen sind weitere Internetauftritte dazu gekommen, vor allem das touristische Informationssystem zum Erlebnisradweg VIA REGIA von Frankfurt am Main nach Krakau. Es enthält eine interaktive Karte, in der sich Besucher über das linke Seitenmenü für individuelle Reisevorbereitungen eine Vielzahl von Objekten anzeigen lassen können: geo.viaregia.org.
Im Juli 2015 wurden hier insgesamt mehr als 13.500 Objekte aufgerufen (im Tagesdurchschnitt sind das 435).
mehr ...

05.08.2015

Mit dem Gogelwagen
über die VIA REGIA

Mitglieder des Netzwerkes „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ bereiten, wie bereits mitgeteilt, zum Reformationsjubiläum 2017 ein Projekt mit dem Titel „Die VIA REGIA und das Zeitalter der Reformation“ vor. Reisen war im 16. und 17. Jahrhundert äußerst beschwerlich. Für die Personenbeförderung gab es nur den Gogel- oder Rollwagen. Das waren ungefederte Wagen, etwa in der Form, wie sie bis ins 20. Jahrhundert hinein bei uns als Leiterwagen bekannt waren. Gegen Wind und Wetter wurde über ein Korbgeflecht eine Plane gespannt. Die verschiedenen damals gebräuchlichen Wagentypen glichen sich im Wesentlichen: hart und unbequem, in ständiger Gefahr, über den Unebenheiten der Wege umzukippen.
mehr ...

03.08.2015

Bilderstrecke von der Aufstellung des
VIA REGIA-Meilensteins
am Alten Zollhaus in Frankfurt am Main

Am Freitag, den 25.07.2015 wurde am Alten Zollhaus am Heiligenstock in Frankfurt am Main der fünfte VIA REGIA-Meilenstein aufgestellt und enthüllt. Dazu hatten gemeinschaftlich Jasmine und Hugo Hell, die Wirtsleute des Restaurants und Werner Stüber vom VIA REGIA Projektnetzwerk Hessen eingeladen. Das Projektnetzwerk VIA REGIA Hessen hat eine Slideshow von diesem Ereignis ins Netz gestellt: via-regia-hessen.de

31.07.2015

VIA REGIA-Wegepass
für Hessen

Das Projektnetzwerk VIA REGIA-Hessen hat einen VIA REGIA-Wegepass entwickelt, mit dem die Inhaber Stationen an der VIA REGIA dokumentieren können, die sie aufgesucht haben. Stempelungen können sowohl an den VIA REGIA Stempelstellen als auch an anderen Orten, wie etwa Pilgerstätten, Gasthäusern, Museen, etc., vorgenommen werden.
mehr ...

29.07.2015

Bürgermeister Martin Henkel betont:
VIA REGIA ist Entwicklungsachse in den Landesentwicklungsplänen in Hessen und Thüringen

In Geisa im Wartburgkreis wird das Gewerbegebiet „Am Schleidsberg“ erweitert. Anlässlich des symbolischen Spatenstichs für den zweiten Bauabschnitt ging der Bürgermeister des Ortes, Martin Henkel, in seiner Ansprache ausdrücklich auf die Bedeutung der VIA REGIA für den Ort und seine wirtschaftliche Entwicklung ein.
mehr ...

29.07.2015

Die VIA REGIA entdecken im Landratsamt Görlitz
Ab sofort können Besucher im Foyer des Landratsamtes virtuell auf der VIA REGIA wandeln. Joachim Mühle, Kulturamtsleiter und Kulturraumsekretär, hat am 16. Juli die Medienstation im Foyer des Landratsamtes, Bahnhofstraße 24, in Görlitz vorgestellt. „Mit der jetzigen Nutzung in öffentlichen Räumen wollen der Landkreis Görlitz und die Staatlichen Kunstsammlungen gemeinsam auf die Kulturstraße des Europarates VIA REGIA hinweisen", sagte Mühle. „Diese Straße hat schon immer Menschen verbunden, das sollte auch heute noch bewahrt werden", wünschte sich Landrat Bernd Lange. In Vorbereitung sind weitere Medienstationen für das Museum Markersdorf und das Schloss Königshain. Zudem entsteht auch eine mobile Medienstation, die für Messen und andere Veranstaltungen zur Verfügung steht. mehr ...

Bild und Text: www.kreis-goerlitz.de

25.07.2015

Protest aus Wallichen:
Der Ort soll nicht mehr in den Ökumenischen Pilgerweg VIA REGIA einbezogen sein

Der Weg von Görlitz nach Vacha wurde von dem Verein Ökumenischer Pilgerweg e.V. im Jahre 2003 errichtet und wird von diesem betreut.
Seit Anbeginn verläuft die Route von Ollendorf durch das Dörfchen Wallichen weiter nach Kerspleben, nordöstlich von Erfurt. Wallichen liegt abseits von weiterführenden Landstraßen abgeschieden von der „großen weiten Welt“ und ist mit 210 Einwohnern der kleinste Ortsteil der Landeshauptstadt.

Die Tageszeitung „Thüringer Allgemeine“ berichtete am 22. Juli, dass der Pilgerweg VIA REGIA zukünftig nicht mehr durch Wallichen, sondern über Großmölsen, Kleinmölsen und Töttleben nach Kerspleben führen soll. Zur Begründung heißt es u.a.: Auf der jetzigen Strecke über Wallichen gebe es [...] keine Möglichkeit für einen Einkauf oder eine andere Versorgung. Eine Pilgerherberge fehle auch. mehr ...

23.07.2015

Neue Radwanderkarte und App Hessisches Kegelspiel - mit VIA REGIA-Radweg
In Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsverlag hat die Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel e.V. eine neue Radwanderkarte aufgelegt. Sie soll Bürgern und Gästen zur Orientierung dienen und sie umfassend über die Radwege im Kegelspiel, als Teil des Biosphärenreservats Rhön, informieren. Der Kegelspiel-Radweg, der Via-Regia Radweg, der Haunetal-Radweg, der Nüsttal-Radweg sowie der Ulstertal-Radweg sind auf der Rückseite mit Höhenprofil und Beschreibung dargestellt. Ebenso sind die zwei Premium-Rundwanderwege Kegelspiel und Point-Alpha Weg beschrieben.
mehr ...

22.07.2015

Pilgern auf der VIA REGIA
von Rasdorf nach Marbach

Der 1. Marbacher Gemeindepilgertag führte eine Gruppe von 18 Pilgern in geistlicher Begleitung von dem Marbacher Pfarrer Peter Ludwig auf der VIA REGIA von Rasdorf nach Marbach. Entschleunigung, Abrücken vom modernen Alltag, Besinnung und die Rückkehr zu Gott bot dieser sonnige Tag für die Pilger.
mehr ...

22.07.2015

Call for abstracts: Tasting the Landscape
CIVILSCAPE, member in the network of VIA REGIA - Cultural Route of the Council of Europe, published an invitation and a call for abstracts regarding the IFLA (International Federation of Landscape Architects) World Congress next year:

Firenze – 22 Jul. 2015 | The 53° IFLA World Congress will be held in Turin, Italy, from 20 to 22 April 2016, organized by the Italian Association of Landscape Architecture(AIAPP).
(Übersetzung im Artikel)
mehr ...

21.07.2015

Von der VIA REGIA zur A66 - Diskussionsabend am 20. Juli 2015 in Gelnhausen
Das „Gelnhäuser Tageblatt“ vom 17. Juli 2015 kündigte folgende Veranstaltung an:

Die Verleihung der Stadtrechte an Gelnhausen vor 845 Jahren hat die Veranstalter des „Sommersalons am Goldenen Fuß“ zu einem spannenden Diskussionsabend unter dem Thema „Von der VIA REGIA zur A66“ angeregt - sind doch die Wurzeln der Stadt auf das Engste mit der VIA REGIA genannten alten Handelsstraße verknüpft. Am Montag, den 20. Juli, 19.30 Uhr, luden die Organisatoren der Veranstaltungsreihe zu diesem Diskussionsabend in die Weiße Villa nach Gelnhausen ein.
mehr ...

Bild: Tilman2007/Wikipedia, Titel: Gelnhausen, Pfarrgasse 2, 001.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0

17.07.2015

Denkweg
Ein atheistischer Pilgerweg. Einmal quer durch's Land. Von Aachen nach Zittau.

Bertram Weisshaar, Spaziergangsforscher aus Leipzig, hat uns per E-Mail mitgeteilt, dass er am Samstag, dem 18. Juli an der belgisch-deutschen Grenzstation „Köpfchen" bei Aachen eine Fußwanderung nach Osten bis zur deutsch-polnisch-tschechischen Grenze nach Zittau beginnt. Über längere Strecken führt sein Weg bis voraussichtlich Ende September über die VIA REGIA. mehr ...

Bildrechte: Bertram Weisshaar

05.07.2015

Sommer, Sonne, Urlaubszeit: Die VIA REGIA per pedales erleben
Mitglieder des VIA REGIA-Netzwerkes haben in Zusammenarbeit mit Touristinformationen, regionalen Tourismusgesellschaften und zahlreichen anderen Partnern im Jahre 2010 begonnen, einen „Erlebnisradweg VIA REGIA“ aufzubauen, der von Frankfurt am Main bis nach Kraków führt und der ständig aktualisiert wird.

Die Route ist die Verknüpfung vorhandener VIA REGIA-naher Radwanderwege mit jeweils eigener Ausschilderung. Sie wird in einer interaktiven Karte im Internet dargestellt. Hier kann sich der Nutzer über die Auswahl im linken Seitenmenü eine Vielzahl von Informationen über Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Gaststätten, Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr anzeigen lassen.
mehr ...

03.07.2015

VIA REGIA – Reisen für Alle vorgestellt
Auf Einladung des Thüringer Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen konnten Vertreter der Projektleitung auf der zweiten Sitzung der Thüringer Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Behindertenbeauftragten das Projekt „Reisen für Alle: Die VIA REGIA von Frankfurt am Main nach Leipzig – eine Zeitreise durch deutsche Kultur und Geschichte“ vorstellen. mehr ...

01.07.2015

Rhön-Ausstellung mit VIA REGIA-Raum erfolgreich eröffnet
Am Dienstag, dem 30. Juni, wurde die Ausstellung „Die Rhön. Geschichte einer Landschaft“ im Vonderau Museum in Fulda sehr erfolgreich eröffnet. Ein Raum ist der VIA REGIA gewidmet. Die Ausstellung ist dann bis zum 22. November 2015 zu sehen. Beteiligt an der Präsentation der Kulturstadt Fulda sind das Biosphärenreservat Rhön, der Rhönklub e.V., der Verein für Naturkunde Osthessen e.V. und der Arbeitskreis VIA REGIA Fulda/Rhön/ Vogelsberg.
mehr ...

27.06.2015

Der Hersfelder Kulturausschuss informierte sich über Ars Natura, Lutherweg und VIA REGIA:
Die Hersfelder Abschnitte des Kunstwanderweges Ars Natura sollen bis zum Herbst dieses Jahres mit insgesamt zehn Kunstwerken ausgestattet sein. Der Lutherweg empfindet die Reise des Reformators zum Wormser Reichstag im Jahre 1521 nach – mit Hersfeld als Zwischenstation auf dem Rückweg. Nun wird über eine größere Präsenz des Namens Luther im Stadtbild nachgedacht.
mehr ...

22.06.2015

Stadtfest in Fulda, Mitglied im Netzwerk „VIAREGIA – Kulturroute des Europarates“/
40. Krämerbrückenfest in Erfurt/ Fête de la Musique 2015

Der Sommer ist seit jeher die Zeit der Straßen- und Stadtfeste, so auch an der VIA REGIA während der letzten beiden Wochenenden mit dem Stadtfest in Fulda und dem Krämerbrückenfest, bzw. der Fête de la Musique in Erfurt.
Auf allen Festen war für jeden etwas geboten, seien es die zahlreichen öffentlichen und kostenfreien Konzerte verschiedener Musikrichtungen oder das breite kulinarische Angebot.
mehr ...

16.06.2015

Landesverband VIA REGIA Hessen e.V. gegründet
Bereits am 10.Juni trafen sich im Remisenkeller des Gebrüder-Grimm-Hauses in Steinau an der Straße zahlreiche Mitglieder des VIA REGIA-Netzwerkes zur Gründungsversammlung des Landesverbandes VIA REGIA Hessen e.V. und folgten damit der Einladung des VIA REGIA-Arbeitskreises Fulda-Rhön-Vogelsberg.
„Um die VIA REGIA und die Idee der Kulturroute des Europarates stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, bedarf es Aktivitäten, die koordiniert und mitunter auch finanziert werden müssen. Dazu soll ein Verein, ein eigener Landesverband für Hessen, gegründet werden, unter dessen Dach einzelne Ortsgruppen und Arbeitskreise ihre Arbeit fortsetzen“, hieß es im Einladungstext.
Von den 37 Eingeladenen traten 22 dem Landesverband als ordentliche Mitglieder und die Landkreise Main-Taunus und Fulda als Fördermitglieder noch am selben Abend bei.
mehr ...

06.06.2015

Leipzig an der VIA REGIA: Drehscheibe des Handels
Das MDR-Fernsehen hat auf seiner Webseite einen interessanten Artikel über die Bedeutung der VIA REGIA für die Entwicklung der Stadt Leipzig veröffentlicht. In zwei umfangreichen Bildergalerien wird auch der Verlauf der VIA REGIA durch die Messestadt beschrieben.
mehr ...

26.05.2015

3. Treffen der Regionalmanager im Projekt
„Reisen für Alle:
Die VIA REGIA von Frankfurt am Main nach Leipzig - eine Zeitreise durch deutsche Kultur und Geschichte“
Die Regionalmanager aus Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt trafen sich am 26. Mai im Europäischen Informationszentrum in der Thüringer Staatskanzlei, um die weiteren Arbeitsschritte zur Umsetzung des Projektes zu beraten. Bisher wurden ca. 2.000 Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsstätten und gastronomische Betriebe in den 88 einbezogenen Orten erfasst und in einer Datenbank dargestellt.
mehr ...

24.05.2015

Faltblatt zu „Reisen für Alle: Die VIA REGIA von Frankfurt am Main nach Leipzig - eine Zeitreise durch deutsche Kultur und Geschichte“ ist erschienen.
Das Faltblatt skizziert die wichtigsten Ziele und Inhalte des Projektes, das von der Europäischen Kommission gefördert wird. 13 Projektpartner aus Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt entwickeln bis März 2016 Reiseinformationen und Reiseangebote für Touren im VIA REGIA-Korridor zwischen Frankfurt am Main und Leipzig, die sich an alle wenden, die dauerhaft oder vorübergehend in ihrer Aktivität oder Mobilität beeinträchtigt sind.
mehr ...

22.05.2015

Budjonny-Denkmal an der VIA REGIA demontiert
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat am 15. Mai 2015 Gesetze in Kraft gesetzt, die laut Nachrichtendienst „Ukrinform“ die Herrschaft der „kommunistischen und nationalsozialistischen Regimes in der Ukraine verurteilen“ und die Verbreitung ihrer Symbole unter Strafe stellen.
Laut dem Gesetz "Über die Verurteilung des kommunistischen und des nationalsozialistischen Regimes in der Ukraine und über das Verbot der Propaganda ihrer Symbole", das häufig mit dem Schlagwort "Dekommunisierung" versehen wird, müssen u.a. Leninstatuen oder andere Monumente aus der Sowjetzeit abgebaut werden und entsprechend Straßen, Plätze wie auch Firmen, die Namen mit Bezug auf die Sowjetunion tragen, umbenannt werden.
Dass dies weiteren Zündstoff für Spannungen im Land liefern wird, ist unverkennbar. Die private Webseite „Ukraine-Nachrichten.de“, die deutsche Übersetzungen von Nachrichten und Agenturmeldungen aus der Ukraine veröffentlicht, hat eine Userumfrage gestartet, in der sich 23% der Stimmen für ein Verbot sowjetischer Symbolik aussprechen, 72% sind dagegen, 4% haben mit „weiß nicht“ geantwortet (Stand vom 22.05.).
mehr ...

18.05.2015

15. VIA REGIA Classic Oldtimertreffen in Markranstädt
Bereits zum 15. mal jährte sich am 17.05.2015 das beliebte Oldtimertreffen, in der Stadt wo einst, von 1908-1923 mit einer Unterbrechung im 1. Weltkrieg, in der Markranstädter Motorenfabrik (MAF), zuletzt nach einer Übernahme durch die Apollo-Werke AG, Autos gebaut wurden.
Oldtimerfans konnten insgesamt 130 Fahrzeuge aller Art mit ihren oftmals stilecht gekleideten Fahrern und Beifahrern bestaunen. Neben zahlreichen Teilnehmern aus der Region und dem gesamten Bundesgebiet reiste sogar ein Teilnehmer aus Schweden an, in den Herkunftsort seines Automobils, den MAF D3 von 1908.
Ein Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein um als Oldtimer zu gelten, was auch die Altersuntergrenze bei Fahrzeugen für eine Teilnahme an der VIA REGIA Classic darstellt. So war auch ein 34 Jahre alter Mercedes 380 SL mit von der Partie, die jährlich vom Oldtimerverein Markranstädt ausgerichtet wird.
mehr ...

Bild: Berthold Werner/Wikipedia, Titel: MAF D5/14, Lizenz: CC BY-SA 3.0

04.05.2015

1. Leipziger Bürgerball zum 1000-jährigen Jubiläum der VIA REGIA-Stadt Leipzig
Im Jahre 1015 erwähnte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort "urbe libzi" in seiner Chronik. 2015 feiert Leipzig 1.000 Jahre Ersterwähnung. Das Jubiläumsjahr bietet viele Höhepunkte wie das längste Bürgerfest, das StadtFestSpiel, ein Festkonzert oder die Festwoche 1000 Jahre Leipzig.
mehr ...

Bild: Jospens/Wikipedia, Titel: Leipzig-New-Years-Eve-08.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0

25.04.2015

Barbarossa-Ausstellung in einem der ältesten Profanbauten von Altenburg (Thüringen)
Der Name des Stauferkaisers Friedrich I. (Barbarossa - um 1122 bis 1190) ist in Bezug auf die VIA REGIA vor allem mit Kaiserslautern und Gelnhausen verbunden, die Zentren seiner Machtausübung waren und in denen er Pfalzen errichten ließ, die heute noch als Ruinen erhalten sind.
In Thüringen verknüpft sich der Name Barbarossas vor allem mit dem Kyffhäuserberg bei Bad Frankenhausen, in dessen Höhlen der Kaiser seit Jahrhunderten schlafen soll, um der Sage nach einst zu erwachen und sein Reich zu retten und zu neuer Herrlichkeit zu führen.
mehr ...

20.04.2015

Етно-джазовий фестиваль "Флюґери Львова" 2015
01-03 травня 2015 року відбудуться Тринадцяті «Флюґери Львова» ! На початку травня 2015 року у спеціально відведеному внутрішньому дворику Львівської Ратуші ХІІІ міжнародний фестиваль «Флюґери Львова» відбудеться обов'язково!

Організатори триденного свята якісної музики, Мистецьке об'єднання «Дзиґа», анонсують участь у «Флюґерах» музикантів з Польщі, Норвегії, Італії, Німеччини, Угорщини, Ірландії та України (зокрема, з Криму та східноукраїнських міст).

Фестиваль триватиме з 1 до 3 травня.
mehr ...

13.04.2015

Vernissage in der Kunststation Kleinsassen am 12.04.2015 -
Vladimir Pekov: The Flower Portraits - Портрети с Цветя
Es ist die erste Auslandsausstellung des jungen bulgarischen Künstlers Vladimir Pekov (*1986 in Plovdiv), der sich von Jugend an zunächst voller Enthusiasmus dem Freeclimbing und Alpenklettern widmete und 2005 ein Studium der Mathematik und Physik begann.
Ein Unfall 2006 in den Alpen, bei dem er lebensgefährlich von einer Lawine verschüttet wurde, brachte die Wende: Pekov begann, sich intensiv mit dem Medium Fotografie auseinanderzusetzen. 2011 erwarb er an der Neuen Bulgarischen Universität in Sofia den Bachelor in Fotografie, 2014 folgte der Magister.
mehr ...

10.04.2015

Partner aus der Pfalz sind an der Vorbereitung des Projektes „Die VIA REGIA als Straße der Reformation“ beteiligt.
An der Vorbereitung des Ausstellungsteils für das Projekt „Die VIA REGIA als Straße der Reformation“ beteiligen sich jetzt auch Partner aus Rheinland-Pfalz. Das städtische Theodor-Zink-Museum als Museum für die Stadtgeschichte von Kaiserslautern und das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde im Bezirksverband Pfalz haben ihre Mitwirkung an der Projektvorbereitung zum Ausdruck gebracht. Damit sind gegenwärtig die Städte Görlitz oder Reichenbach/ O.L., Bautzen, Weißenfels, Erfurt, Gotha, Fulda, Steinau a.d. Straße und Kaiserslautern mit eigenen regionalen Schwerpunkten in die Vorbereitungsarbeiten einbezogen.
mehr ...

23.02.2015

Künstler danken Peter Ballmaier
Die „Kunststation Kleinsassen“ bei Fulda, Mitglied im Netzwerk „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ verabschiedet sich von ihrem langjährigen Leiter Peter Ballmaier. Er ist auch einer der Initiatoren der VIA REGIA-Stipendien-Vereinbarung zwischen dem Landkreis Görlitz (Sachsen) und der Kunststation Kleinsassen (Hessen). Einmal jährlich erhalten zwei Bewerber über den Zeitraum von vier Wochen ein Stipendium und die Möglichkeit, in der Kunststation Kleinsassen bzw. im Schloss Königshain zu wohnen und zu arbeiten, sowie dort ihre Werke zu präsentieren.
mehr ...

16.02.2015

Neue Nachricht von Netzwerkmitglied Werner Stüber zum Projekt "Reisen für Alle":
"Wir haben am Samstag, dem 14.02.2015 das Fun2go Dreirad beladen, um am Montag, den 16.02. in Erfurt für eine Woche das spezielle Dreirad vorzustellen.
Herr Klein vom Dreirad-Zentrum stellt uns für eine Woche sein Fun2go-Fahrrad zur Verfügung.
mehr ...

15.02.2015

VIA REGIA-Projekte in Erfurt
Unter dem Titel „Erfurt und seine uralten Handelsstraßen“ weist die TLZ (Thüringische Landeszeitung) am 15. Februar auf die letzte Woche der VIA REGIA-Ausstellung im Erfurter „Haus Dacheröden“ hin und stellt die Frage, warum Erfurt, das „nicht nur aufgrund seiner Geschichte mit der VIA REGIA verbunden ist, sondern auch im Hinblick auf seine kulturelle Identität und den Austausch mit anderen europäischen Kulturräumen“ nicht Mitglied im Netzwerk „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ sei, zumal die internationale Kontaktstelle des Netzwerkes hier ihren Sitz habe.
mehr ...

Quelle: J. Strauß/Wikipedia, Titel: 2013-04-20 Krämerbrücke.jpg, Lizenz: CC BY-SA 3.0

10.02.2015

Dreirad-Zentrum Frankfurt kooperiert mit dem Netzwerk VIA REGIA
Der Wegeabschnitt der VIA REGIA zwischen Frankfurt und Leipzig wird aktuell für das Rad-Reisen für Menschen mit Einschränkungen vorbereitet. Ab 2016 wird das Netzwerk VIA REGIA auch behindertengerechte Reiseangebote entlang des Weges anbieten.
mehr ...

08.02.2015

„Die lange Nacht über die VIA REGIA“ im Deutschlandfunk
Am 07.02.2015 wurde im Deutschlandfunk und im Deutschlandradio Kultur die lange Nacht über die VIA REGIA ausgestrahlt. Interviewpartner waren Caroline Fischer und Dr. Jürgen Fischer vom Europäischen Kulturzentrum in Thüringen, Alexander Sust, Regionalentwickler und Mitglied im Netzwerk VIA REGIA sowie Andreas Umland, Leiter eines gemeinsamen europäischen Studienganges der Universität Jena und der Kiew-Mohyla-Akademie.
Textauszüge der Sendung finden sich über die nachfolgenden Links:

Deutschlandradio Kultur
Deutschlandfunk

05.02.2015

1. Workshop im Projekt „Reisen für alle - Die VIA REGIA von Frankfurt nach Leipzig:
Eine Zeitreise durch deutsche Kultur und Geschichte“
Am 5. Februar fand auf Einladung des Europäischen Kultur- und Informationszentrums in Thüringen im Europäischen Informationszentrum in der Thüringer Staatskanzlei ein Workshop mit den am Projekt beteiligten Regionalmanagern aus Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt statt. Teilgenommen haben ProjektpartnerInnen aus Fulda, Hünfeld, Erfurt und Weißenfels.
mehr ...

13.01.2015

Fotoausstellung im Kulturforum Haus Dacheröden in Erfurt
Am Freitag, dem 16. Januar eröffnet im Kulturforum Haus Dacheröden in Erfurt um 19 Uhr die Doppelausstellung „Der Weg ist das Ziel - der Jakobsweg und die VIA REGIA“. In der Ausstellung „Miradas en el Camino de Santiago. Ansichten entlang des Jakobsweges.“ zeigen 14 Fotografen ihre Aufnahmen des Jakobsweges.
Die zweite Ausstellung zeigt Fotografien des VIA REGIA-Wegabschnittes zwischen Görlitz und Mainz von Werner Stüber.
mehr ...

13.01.2015

Die VIA REGIA als Straße der Reformation
Das Europäische Kultur- und Informationszentrum in Thüringen bereitet mit Netzwerkmitgliedern und externen Partnern im Rahmen des Reformationsjubiläums „Luther 2017“ das Projekt „Die VIA REGIA als Straße der Reformation“ vor. Dazu ist jetzt ein Faltblatt erschienen, in dem das Vorhaben skizziert wird.
mehr ...

12.01.2015

Seit Sonntag, dem 11.01.2015: Kamelienschau und VIA REGIA-Architekturmodelle
In Königsbrück im Landkreis Bautzen blühen die Kamelien in diesem Jahr früher als sonst. Üblicherweise startet die Saison Ende Januar, im letzten Jahr entwickelte sich die Kamelienblüte erst im Februar richtig. Jedes Jahr kommen Tausende Gäste in die kleine Stadt, um die ältesten zusammenstehenden Kamelien Europas nördlich der Alpen zu bestaunen.
mehr ...

(Bild: DynaMoToR/Wikipedia, Titel: Kamelien-Königsbrück-gesamt, Lizenz: CC BY-SA 3.0)

09.01.2015

Cranach-Jahr mit drei Ausstellungen in Thüringer VIA REGIA-Städten
Bundesweit hat im Rahmen der Lutherdekade das Cranach-Jahr 2015 begonnen. Anlass ist der 500. Geburtstag von Lucas Cranach d.J. In den drei Thüringer VIA REGIA-Städten Eisenach, Gotha und Weimar werden hochkarätige Cranach-Ausstellungen gezeigt, die man sich schon jetzt vormerken sollte.
mehr ...