Abriss von Steinau

Weltgästeführertag 2018.

21.02.2018

„Menschen, die Geschichte schrieben“ u.a. mit kostenlosen Führungen in der VIA REGIA-Stadt Steinau a.d. Straße

Bereits zum 20. Mal werden in diesem Jahr rund um den 21. Februar, dem Gründungstag des Weltverbands der Gästeführer, in ganz Deutschland ehrenamtliche Führungen von Mitgliedsvereinen des BVGD angeboten. mehr ...

Ausstellung Deutsche in der Ukraine - Geschichte und Kultur

Ausstellung "Deutsche in der Ukraine - Geschichte und Kultur" im Kulturhistorischen Museum in Rivne eröffnet.

18.02.2018

Eine Ausstellung dieses Namens wurde im regionalen Heimatmuseum eröffnet. Es umfasst die Geschichte deutscher Siedlungen vom 10. Jahrhundert bis 1939.

Seit dem 18. Jahrhundert entstand die Minderheit der Wolhyniendeutschen, die sich im VIA REGIA-Korridor in der Gegend zwischen Luzk im Westen und Zhytomyr im Osten Wolhyniens angesiedelt hatten. Ab 1816 wanderten deutsche Mennoniten aus Westpreußen und Südwestdeutschland ein, ab 1831 Deutsche aus dem „Königreich Polen“, mehr ...

Pfannkuchen

Maslenitsa (Butterwoche) in der Ukraine von 12. bis 18. Februar 2018.

15.02.2018

„…essen bis zum Schluckauf, trinken bis zur Heiserkeit, singen bis zur Stimmlosigkeit, tanzen bis zum Umfallen.“

Das Fest, das noch aus heidnischen Zeiten stammt, wird in den slawischen Ländern eine Woche lang als ein Feuerwerk überschäumender Lebensfreude gefeiert. mehr ...

Kunstschmiedearbeiten

Ausstellung mit Kunstschmiedearbeiten im Schloss Dubno.
ПЕТРО КОХАНОВСЬКИЙ - СПАДКОВИЙ КОВАЛЬ ..

14.02.2018

Das Kulturzentrum Schloss Dubno, Mitglied im VIA REGIA-Netzwerk, zeigt im Februar eine Ausstellung mit Arbeiten von Petro Kochanovskyy (aus dem Dorf Warkowytschi, Region Rivne). mehr ...

Commerzbank-Stiftung

Ausschreibung: ZukunftsGut – Preis der Commerzbank-Stiftung für institutionelle Kulturvermittlung

11.02.2018

Europäisches Kulturerbejahr 2018

„ZukunftsGut – Preis der Commerzbank-Stiftung für institutionelle Kulturvermittlung“ wird erstmalig im Europäischen Kulturerbejahr 2018 verliehen und richtet sich an öffentliche und private gemeinnützige Kulturinstitutionen in Deutschland, die Vermittlung als zentrale Aufgabe für sich erkannt haben und ausfüllen. Gemäß der Förderstrategie der Commerzbank-Stiftung konzentriert sich mehr ...

Sorbischer Ostereiermarkt in Bautzen

Sorbischer Ostereiermarkt in Bautzen

10.02.2018

Samstag, 24. und Sonntag, 25. Februar 2018 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Die „5. Jahreszeit“ hat in diesen Tagen gerade erst ihren Höhepunkt erreicht und schon stimmen die nächsten Events auf den nahenden Frühling ein. Alljährlich veranstaltet in Bautzen der Förderkreis für sorbische Volkskultur e. V. traditionell zehn Tage nach Aschermittwoch bzw. fünf Wochen vor Ostern seinen sorbischen Ostereiermarkt. mehr ...

Zum Gedenken an Solomija Kruschelnytska

Ausstellung zum Gedenken an Solomija (Salome) Kruschelnytska.
Виставка пам’яті Соломії Крушельницької «На вершині світової слави».

08.02.2018

Zum Gedenken an Solomija Kruschelnytska wurde am 24. Januar eine Ausstellung im Art Museum in Luzk (Ukraine) eröffnet. Viele Exponaten stammen aus dem Besitz des Solomija-Kruschelnytska- Museums in Lviv: Gemälde. Fotografien, persönliche Gegenstände… mehr ...

Hessisches Kegelspiel

Hessisches Kegelspiel

08.02.2018

Die Termine für unsere kostenfreien Schnupperführungen stehen fest: mehr ...

Andrij Mentuch ist ein bekannter Maler im Land. Er nahm an zahlreichen Kunstausstellungen teil und hat auch eigene Personalausstellungen.

Eine Ausstellung im Iwan-Hontschar-Museum in Kiew.
Виставка Андрія Ментуха "Людина в образах".

07.02.2018

Hier ein weiterer Einblick in aktuelle künstlerische Entwicklungen in der Ukraine: Am 1.Februar wurde eine Kunstausstellung mit Werken von Andrij Mentuch im Iwan-Hontschar-Museum in Kiew eröffnet. mehr ...

Jetzt 5.000 € Fördermittel für deutsch-französische Austauschprojekte beantragen

06.02.2018

Erneut gibt es die Möglichkeit, im Rahmen des Ideenwettbewerbs „On y va – auf geht’s – let’s go!“, organisiert von der Robert Bosch Stiftung und dem Deutsch-Französischen Institut, eine Förderung in Höhe von 5.000€ zu erhalten. Es werden Teams bestehend aus drei Partnern – einem deutschen, einem französischen und einem aus einem dritten EU-Mitgliedsstaat gesucht, die gemeinsam ein gemeinnütziges Austauschprojekt organisieren.

Bewerbungsschluss ist der 21.03.2018.

Zur Webseite mit Ausschreibung

Die Bibliothekarin des Landeskundemuseums in Brody, Natalia Hanakowa, erzählte Studenten über die Aufenthalte von Honoré de Balzac in der Stadt.

Balzac in Brody

06.02.2018

Die Bibliothekarin des Landeskundemuseums in Brody, Natalia Hanakowa, erzählte Studenten über die Aufenthalte von Honoré de Balzac in der Stadt.

Honoré de Balzac, einer der großen französischen literarischen Realisten des 19, Jahrhunderts, war mehrmals in Brody. Nach einem langjährigen intensiven Briefwechsel mit der polnischen Gräfin Ewelina Hanska mehr ...

Pilger Andrzej Kofluk (im Foto rechts)

Im Jahr 2006 wurde in Wrocław der Jakobsweg VIA REGIA eröffnet.

04.02.2018

Anlässlich eines Treffens der polnischen Gemeinschaft der Jakobswege, das im Januar 2018 stattfand und von der Stiftung Studium Culturae Ecclesiae organisiert wurde, erinnerte der Breslauer Reiseführer und begeisterte Pilger Andrzej Kofluk (im Foto rechts) an die Wiederbelebung des Pilgerwesens in Polen. Am 24. Juli 2005 fand die Eröffnung der ersten modernen Route von Głogów über Jakubów nach Zgorzelec statt. In Wrocław fand die Eröffnung des Jakobsweges VIA REGIA 2006 statt. mehr ...

Bautzener Ortenburg

Auftaktveranstaltungen zum Projekt „1000 Jahre Friede von Bautzen“

01.02.2018

Europäisches Kulturerbejahr 2018
Projektgruppe „1000 Jahre Friede von Bautzen“ vs. „Frieden von Bautzen e.V.“

Der 30. Januar ist für Bautzen ein historischer Tag. Vor 1000 Jahren haben die damals mächtigsten Herrscher in Mitteleuropa auf der Bautzener Ortenburg (Foto) einen Friedensvertrag geschlossen. Der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Heinrich II., und der polnische Herzog Bolesław Chrobry ließen nach 15 Jahren Krieg die Waffen ruhen. Die Stadt holt das hierzulande weitgehend vergessene Ereignis im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 ins Gedächtnis der Oberlausitzer zurück. mehr ...

Karte

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus

27.01.2018

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und die beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz. Die Eisenbahntransporte dorthin verliefen aus dem Westen und dem Osten Europas entlang der Trasse der historischen Straße VIA REGIA.

Seit 1996 ist der 27. Januar ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Auch in diesem Jahr fanden wieder zahlreiche Kranzniederlegungen und andere Veranstaltungen statt. In Thüringen ist die offizielle Gedenkveranstaltung in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald vorsorglich auf den Freitag vorverlegt worden, sonst hätten die Teilnehmer ja den arbeitsfreien Sonnabend „opfern“ müssen. mehr ...

Neues Gastgeberverzeichnis

Neues Gastgeberverzeichnis der Touristinformation "Hessisches Kegelspiel"

21.01.2018

Unsere neuen Gastgeberverzeichnisse sind eingetroffen und liegen ab sofort in der Tourist-Info sowie in den Rathäusern der Mitgliedskommunen aus.

Die neue Broschüre bietet einen umfassenden Überblick über die Unterkünfte, vom Hotel über familiäre Gasthöfe bis hin zu gemütlichen Zimmern und Ferienwohnungen. Aber auch Restaurants, Landgasthöfe, Cafés und Ausflugslokale werden vorgestellt. mehr ...

Zwangsarbeit in Görlitz

Stadtgang „Zwangsarbeit in Görlitz“

23.01.2018

Samstag, 27. Januar 2018
15.00 bis 16.30 Uhr

Der geführte Stadtrundgang beantwortet grundlegende Fragen zu Zwangsarbeit während der Zeit des Nationalsozialismus in Görlitz. Woher kamen die Frauen und Männer, die Zwangsarbeit leisten mussten? Wie viele waren es? In welchen Betrieben mussten sie arbeiten? Es werden einzelne Orte mit unterschiedlichen Bezügen zu Zwangsarbeit vorgestellt: Arbeitsstätten und Unterkünfte, aber auch Gebäude, in denen die Zwangsarbeit organisiert und verwaltet wurde.

Treffpunkt: Altstadtbrücke Görlitz (dt. Seite), Eintritt: 3,00 € (Verkauf vor Ort)

Das Buch Meine VIA REGIA und meine auch.

Meine VIA REGIA und meine auch.

21.01.2018

Fußreise von Frankfurt am Main nach Görlitz kann jetzt erworben werden

Am 20. Dezember 2017 hatten wir auf die Neuerscheinung des Buches von Angela Pfotenhauer und Elmar Lixenfeld aufmerksam gemacht, das im Monumente-Verlag erschienen ist. Einige User hatten daraufhin versucht, die Publikation zu erwerben, was jedoch misslang. Sie war offenkundig noch nicht ausgeliefert. mehr ...

BERND BALDUS

BERND BALDUS

21.01.2018

Lieder und Gedichte zum Thema "Sie und Er - Wer sind Wir" aus der Feder von Leonard Cohen, Bob Dylan, Kris Kristofferson, Stefan Sulke, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky, Friedrich Schiller, Erich Fried u.a.

Samstag, 27. Januar 2018, 19.00 Uhr
KUNSTSTATION KLEINSASSEN
Karten 13,-/15,- € unter 06657/8002

Neujahrs-Pilger-Treffens

Polnischer VIA REGIA-Pilgerwege

19.01.2018

Vor 10 Jahren wurde der erste Abschnitt des polnischen VIA REGIA-Pilgerweges vom St. Anna-Berg nach Skorogoszczy eingeweiht.

Während des Neujahrs-Pilger-Treffens (Foto), das am 11. Januar vom Klub Peregrini Opolienses in Opole organisiert wurde, gab es Gelegenheit, an das erste Jahrzehnt der Wiederbelebung der Pilgerwege im Oppelner Land zu erinnern. Helmut Starosta, Vorstandsmitglied im Nationalen Verband der Freunde der Jakobswege, mehr ...

Sonderausstellung

Die Point Alpha-Stiftung zeigt neue Sonderausstellung.

19.01.2018

Die Point Alpha-Stiftung zeigt seit gestern im Haus auf der Grenze die Sonderausstellung "Haft / Diktatur / Revolution - Andreasstrasse unterwegs". Die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße erinnert an Unterdrückung und Widerstand während der SED-Diktatur in Thüringen 1949–1989. Im Gebäude der heutigen Gedenkstätte betrieb das Ministerium für Staatssicherheit der DDR eine Untersuchungshaftanstalt.

Die Ausstellung wird bis zum 2. März 2018 innerhalb der Winteröffnungszeiten Di. bis So. von 10 bis 17 Uhr zu sehen sein.

Die historische Brüderstraße als Hohlweg am Dicken Schlag bei Hohenhain.

Neu in der digitalen VIA REGIA-Bibliothek.

18.01.2018

VIA REGIA-Wegebeschreibung

Von Westen kommend verlief die Brabanter Straße von Flandern über Brabant, Jülich und Bergheim zum Rhein und führte über Siegen nach Eisenach und Leipzig. Es handelt sich hierbei um einen der ältesten frühgeschichtlichen Verkehrswege der weiteren Region. Sie war im VIA REGIA-Korridor die wichtigste Verbindung für den Handelsverkehr von der belgischen Atlantikküste in den Osten Europas. mehr ...

Ronny Schmidt von „Koch Bedachungen“ montiert den Rahmen eines neuen Fensters.

„Mit Eigenmitteln, Spenden und Fördergeldern wird Rastmöglichkeit an der VIA REGIA von der Kirchgemeinde entwickelt“

18.01.2018

Aus Anlass der Modernisierung einer Pilgerherberge am Ökumenischen Pilgerweg in Rudersdorf, Landkreis Sömmerda in Thüringen, hebt die „Thüringer Allgemeine“ die VIA REGIA als Kulturroute des Europarates hervor und bezieht sich dabei auf die mittelalterliche Straße, die nicht über Weimar, sondern über Buttelstedt führte und ein Abschnitt des Ökumenischen Pilgerwegs VIA REGIA ist: mehr ...

Puppenausstellung im Museum der Geschichte der Ostroger Akademie.

Puppenausstellung im Museum der Geschichte der Ostroger Akademie.
Українське Різдво в мистецькій галереї НаУОА.

17.01.2018

Eine besondere Ausstellung wurde im Museum der Geschichte der Ostroger Akademie eröffnet.

Hier kann man Handarbeiten von Inna Ivasjuk anschauen. Ihre Puppen nennt man „Magosdy“, Puppen aus Stoff. mehr ...

Franz-Josef Heuser (rechts) und Toni Tümmers (links) haben die neue Via-Regia-Tafel nun in Haaren aufgestellt.

Die VIA REGIA-Tafel steht wieder in Haaren.

16.01.2018

Die Aachen-Frankfurter Heerstraße war bereits in karolingischer Zeit ein wichtiges Bindeglied im Straßennetz Europas und wurde 1234 von Papst Gregor IX. als VIA REGIA erwähnt. Sie verband im Mittelalter Flandern und England nach Süden mit Italien sowie nach Osten mit Franken, Sachsen, Böhmen, Polen und der Kiever Rus. Von Aachen aus verlief sie über Düren, Rheinbach, Sinzig, Breisig, Andernach, Koblenz, Boppard, St. Goar, Bacharach, Bingen, Ingelheim, Mainz nach Frankfurt. Hier mündeten sowohl die in den Südwesten Europas führenden Strecken als auch die Wege von den flandrischen Wirtschaftszentren in die namengebende VIA REGIA. mehr ...

Damenwahl

„Damenwahl“ in der Kunststation Kleinsassen.

13.01.2018

Am Freitag, dem 19. Januar 2018 um 19.00 Uhr

Die Kunststation Kleinsassen eröffnet ihr diesjähriges Veranstaltungsprogramm: Im Begleitprogramm zur Ausstellung "SIE und ER - WER sind WIR?" präsentiert des Romy Hildebrandt Quartett „DAMENWAHL“ – eine leichtfüßige Quadrophonie über Frauenrollen, Frühlingsrollen und Führungsrollen im Theater des Lebens. Der öffentliche Nahverkehr ist auch nicht mehr das was er mal war und so kämpft Frau zur Erheiterung des Publikums gegen Windmühlen. Ein klassischer Chansonabend erwartet die geneigten Zuhörer, gespickt mit den großen Bekannten und Unbekannten dieses Genres. mehr ...

Caprice Zickler und Lind Bahr bestaunen die üppige Blütenpracht der Uralt-Kamelien.

19. Kamlienschau in Königsbrück erneut mit VIA REGIA-Ausstellung verbunden.

13.01.2018

In diesem Jahr blühen die berühmten Kamelien im Gewächshaus des Schlosses in Königsbrück gut vier Wochen früher als sonst. Der milde Winter leistet dem Schnellstart Vorschub. Statt Ende Februar zeigen sich die ältesten der drei Kamelienbüsche bereits jetzt in voller Blütenpracht. Die „Sächsische Zeitung“ berichtet darüber: „Leuchtendes Weiß, kräftiges Rot, zartes Rosa sprießt überall aus dem satten Dunkelgrün der Sträucher.“ Hauptattraktion der Schau, die jeden Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist, sind die drei Uralt-Kamelien, die von den Grafen von Hohenthal wahrscheinlich um 1820 bzw. um 1840 nach Königsbrück gebracht wurden und zu den ältesten Kamelien Deutschlands bzw. Europas nördlich der Alpen gehören. mehr ...

Postkarte

Evaluierung des VIA REGIA-Netzwerkes Training Academy und Advisory Forum.

12.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

Die z.Z. anerkannten 31 Kulturrouten des Europarates arbeiten auf mehreren Ebenen zusammen. Als Koordinator fungiert das Europäische Institut für Kulturstraßen (EICR). Zu seinen Aufgaben gehört u.a. die regelmäßige Evaluierung der Routen, um zu prüfen, ob die Netzwerke die Kriterien der Kulturrouten-Resolution des Europarates erfüllen. Turnusmäßig muss das VIA REGIA-Netzwerk in diesem Jahr seine Berichte einreichen, die erfahrungsgemäß mehr als 100 Seiten umfassen. Die Aufforderung für Zuarbeiten werden von der Kontaktstelle rechtzeitig an die Netzwerkmitglieder übermittelt. Ein genauer Fragenkatalog und ein Abgabezeitpunkt wurden vom Institut noch nicht vorgelegt. mehr ...

Gemälde: Giovanni del Pina Carpini zur Audienz beim Großkhan Göjük

„VIA REGIA – Der weite Weg nach Osten“ – Langzeitprojekt

11.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

Seit Anbeginn der Beschreibungen der historischen VIA REGIA im Rahmen des Kulturrouten-Projektes wird die Route von der Atlantikküste bis Kiew dargestellt und dann heißt es „von hier aus führte sie weiter nach Osten“. Gelegentlich wird erwähnt, dass sie irgendwo auf die „Seidenstraße“ traf. Die Bezeichnung „Seidenstraße“ wurde erst im 19. Jahrhundert durch den deutschen Geografen Ferdinand von Richthofen geprägt. Sie bezieht sich auf „ein altes Netz von Karawanenstraßen, deren Hauptrouten das Mittelmeer auf dem Landweg über Zentralasien mit Ostasien verbanden“ (Wikipedia). Diese Orientierung auf den Mittelmeerraum begründet sich aus der herausragenden Stellung italienischer Handelsstädte für den Handel in Europa. Gegen Ende des 13. Jahrhunderts hatte sich ein Großteil des internationalen Handels der italienischen Kaufleute verlagert. Nachdem der Venezianer Marco Polo seit 1271 China bereist hatte, kam der Ferne Osten als Handelspartner insbesondere für Seide hinzu. mehr ...

Pilgerbörse in Frankfurt am Main.

11.01.2018

Save the date! Am 24. Februar ist es wieder soweit! Alle Interessierten am Thema Pilgern sind herzlich nach Frankfurt eingeladen zur Pilgerbörse! Tolles Programm und tolle Musik! Zeit für viele Fragen an Experten und kulinarische Köstlichkeiten erwarten die Besucher! Der Eintritt ist frei!

GIS Karte

VIA REGIA-Konferenz und Mitgliederversammlung – November 2018

10.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

Die Veranstaltung verfolgt zwei Ziele: Zum einen sollen die bis dahin funktionsfähige VIA REGIA-APP und das weiterentwickelte VIA REGIA-Geoinformationssystem vorgestellt und diskutiert werden. Hintergrund ist, dass viele kleinere und mittlere Orte auf ihren Webseiten keine touristisch nutzbaren interaktiven Karten und keine entsprechenden APPs haben. Besprochen werden soll, welche Verknüpfungen hier möglich sind und wie örtliche Interessen kontinuierlich eingebunden werden können. mehr ...

Europäisches Kulturerbejahr 2018 eröffnet.

Europäisches Kulturerbejahr 2018 eröffnet.

09.01.2018

Gestern Abend wurde das Europäisches Kulturerbejahr 2018 im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses eröffnet! Mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Aktivitäten feiert Europa sein grenzüberschreitendes kulturelles Erbe und betont seine Maxime „Vielfalt in der Einheit“. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, DNK-Präsidentin Dr. Martina Münch, Hamburgs Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda und Petra Kammerevert, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung im Europäischen Parlament haben gemeinsam das Europäische Kulturerbejahr 2018 in Deutschland unter dem Motto „SHARING HERITAGE“ eröffnet. mehr ...

Auftakttreffen der Teilnehmer am DECRA-Projekt im Oktober 2017 in Paris

Oktober 2018: Konferenz in Weißenfels.

08.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

DECRA (Developing European Cultural Routes for All – Entwicklung von europäischen Kulturrouten für Alle) – ganzjährig bis Juni 2019.Das DECRA-Projekt (Developing European Cultural Routes for All – Entwicklung von europäischen Kulturrouten für Alle) entstand aus dem Erfahrungsaustausch von 18 Kulturrouten-Netzwerken (einige davon anerkannt als Kulturroute des Europarates).

Ausgehend von der Erkenntnis, dass die transnationalen Netzwerke der Routen eine große Bandbreite unterschiedlicher Fähigkeiten im Bereich effektiver Umsetzung kultureller Zusammenarbeit auf europäischer Ebene erworben haben, zielt das DECRA-Projekt auf Erfassung, Analyse, mehr ...

Eisskulpturen-Wettbewerb in Lviv

Eisskulpturen-Wettbewerb in Lviv.
Конкурс льодових скульптур.

08.01.2018

Bereits zur Tradition geworden ist der Eisskulpturen-Wettbewerb, der jedes Jahr im Januar kurz vor Weihnachten in Lviv stattfindet. In diesem Jahr war das am 2. und 3. Januar. Die Künstler haben einen Eisklotz mit einem Gewicht von 200 kg erhalten und mussten daraus eine Figur schnitzen. mehr ...

Frontseite des Buches „100 x kleine Geschichte(n) an der VIA REGIA“

Druckausgabe der „100 x kleine Geschichte(n) an der VIA REGIA“ – 1. Halbjahr 2018

07.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

Das Buch geht zurück auf eine Sammlung kleiner Geschichten, die 2013 zunächst für Veröffentlichungen im facebook-Auftritt des VIA REGIA-Netzwerkes zusammen getragen wurden. Das Material wurde für die Druckausgabe überarbeitet und ergänzt. Entstanden ist ein Lesebuch mit einer Auswahl an Geschichten über Bauwerke, Ereignisse, Persönlichkeiten... in lockerer Erzählweise, welche die eigene Heimat mit der Ferne, dem Fremden, in Beziehung setzt. Die Art der Zusammenstellung entspricht der Erlebnisbreite einer Reise: Die Menschen, denen man dabei begegnet, sind nicht „sortiert“, nach Alter etwa, Geschlecht oder Aussehen - In dem Buch gibt es keine Gliederung nach Themen oder Zeiten. mehr ...

In einem ersten Gespräch zwischen Museumsdirektor Олександр Булига und der Bürgermeisterin für Kultur Svetlana Bogartychuk

Europäisches Jahr des Kulturerbes – ganzjährig
Was bringt das Jahr 2018?

06.01.2018

Webseite zum Europäischen Jahr des Kulturerbes.

„1000 Jahre Bautzener Frieden“ - Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekt der Stadt Bautzen, Mitglied im VIA REGIA-Netzwerk, im Rahmen eines lokalen Kooperationsprojektes.

Spots, Fotos und Textbeiträge über wertvolle Baudenkmäler an der VIA REGIA in der Ukraine für verschiedene Social Media Kanäle im Rahmen einer Gruppenreise. Auf das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018 ist an dieser Stelle schon öfter hingewiesen worden. Daran nehmen alle 28 EU-Mitgliedstaaten sowie 12 weitere Länder teil, die am EU-Programm „Kreatives Europa“ beteiligt sind, darunter auch die Ukraine. mehr ...

Bildcollage von der Via Regia schilder

Europäisches Jahr des Kulturerbes – ganzjährig
Was bringt das Jahr 2018?

06.01.2018

Webseite zum Europäischen Jahr des Kulturerbes.

„1000 Jahre Bautzener Frieden“ - Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekt der Stadt Bautzen, Mitglied im VIA REGIA-Netzwerk, im Rahmen eines lokalen Kooperationsprojektes.

Spots, Fotos und Textbeiträge über wertvolle Baudenkmäler an der VIA REGIA in der Ukraine für verschiedene Social Media Kanäle im Rahmen einer Gruppenreise. Auf das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018 ist an dieser Stelle schon öfter hingewiesen worden. Daran nehmen alle 28 EU-Mitgliedstaaten sowie 12 weitere Länder teil, die am EU-Programm „Kreatives Europa“ beteiligt sind, darunter auch die Ukraine. mehr ...

Weihnachtsgemälde

З Різдвом Христовим

06.01.2018

Heute beginnt in der Ukraine das Weihnachtsfest. Wir wünschen allen ukrainischen VIA REGIA-Netzwerkmitgliedern und Partnern frohe Feiertage.

Person mit Rollstuhl auf ein Fahrstuhl

Come in – Zugänglichkeit von Museen in Europa – ganzjährig

05.01.2018

Was bringt das Jahr 2018?

In den Jahren 2014 bis 2016 entwickelten Mitglieder des Netzwerkes „VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“ unter Federführung des Europäischen Kultur- und Informationszentrum in Thüringen das Projekt „Reisen für Alle: Die VIA REGIA von Frankfurt am Main nach Leipzig“, das die Europäische Kommission gefördert hat. Das Ziel war eine SWOT-Analyse über Bedürfnisse, Angebote, Defizite und Chancen des „Tourismus für Alle“ im VIA REGIA-Korridor, woraus ein touristisches Angebot entwickelt wurden, in dem die Reise von Frankfurt nach Leipzig als lohnenswerte „Zeitreise durch deutsche Kultur und Geschichte“ für Alle dargestellt ist. Damit ist das Thema „Barrierefreiheit“, wie es in der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen definiert ist, in den Fokus der VIA REGIA-Aktivitäten gerückt. mehr ...

Preis der Hessischen Landesregierung im Wettbewerb Ab in die Mitte

VIA REGIA – Kulturroute des Europarates

04.01.2018

Das neue Jahr 2018 wird auch im Netzwerk VIA REGIA – Kulturroute des Europarates vieles hervorbringen, was den bisher erfolgreich beschrittenen Weg, die Revitalisierung der VIA REGIA als Sinnbild für den „Kulturraum Europa“ zu begreifen und zu publizieren, voran bringt und ihren Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit weiterhin steigert. Das ist angesichts einer Situation, wo in Europa die Angst vor dem Fremden und die Hinwendung zu den Zielen populistischer Strömungen in beängstigendem Maße zunimmt, von sehr hoher aktueller Bedeutung.

Sicherlich wird die Aufstellung eines weiteren VIA REGIA-Meilensteins im Landkreis Fulda nicht allzuviel an dieser Situation ändern. Aber unser gemeinsames Auftreten im Rahmen eines europäischen Netzwerkes macht deutlich, dass wir Viele sind, die gemeinschaftlich für ein weltoffenes Europa eintreten. mehr ...

Wehrmachtsuniform in einer Vitrine

Führung "Görlitz unterm Hakenkreuz" // Messiaen Tage

03.01.2018

VSamstag, 13. Januar 10:00 - 12:00

Im Mittelpunkt der Kurzführungen im Kaisertrutz steht der Alltag der Görlitzer in der Zeit des Nationalsozialismus. Besonders vorgestellt werden die wenigen mutigen Bürger, mehr ...